SOZIALWISSENSCHAFTEN / POLITIK

SW1
Fachraum Sozialwissenschaften mit interaktivem Smartboard

Obwohl die Fächer unterschiedliche Bezeichnungen führen, je nachdem ob Sie in der Sekundarstufe I oder der Sekundarstufe II unterrichtet werden, ähneln sich die Inhalte doch sehr. Beiden ist gemeinsam, dass Sie eine Kombination der Fachdisziplinen Politik, Wirtschaft und Soziologie darstellen.
In der Sekundarstufe I wird Politik in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 9 unterrichtet. Die Unterrichtsinhalte finden sich in der Anlage. In Zusammenarbeit mit den übrigen gesellschaftswissenschaftlichen Fächern werden die Vorgaben zur ökonomischen Bildung in der Sek I umgesetzt. Auch die fachliche Vorbereitung des Betriebspraktikums erfolgt im Fach Politik.

Einer langen Tradition unserer Schule folgend bieten wir weiterhin ab Klasse 8 den Differenzierungskurs Politik/Wirtschaft an. Der Schwerpunkt liegt in einer projektorientierten Arbeit, bei der regelmäßig außerschulische Lernorte (Betriebsbesichtigungen, Erkundung bei der Verbraucherzentrale, Besuch bei der GEPA etc.) einbezogen werden. Eine der vorgeschriebenen Klassenarbeiten kann durch eine Projektarbeit ersetzt werden.

In der Sekundarstufe II heißt das Fach dann Sozialwissenschaften. Z.Zt. werden die Kernlehrpläne überarbeitet. Das Ergebnis für die EF findet sich in der Anlage, die übrigen werden folgen. Grundlegend ist das Prinzip, dass in der EF alle drei Teilbereiche des Fachs vorgestellt werden sollen, damit die Schülerinnen und Schüler eine Grundlage für die Wahlen zur Q1 erhalten.

Traditionell gibt es an unserer Schule die Möglichkeit, das Fach als Grund- und als Leistungskurs zu wählen. Es gibt Jahre, in denen sogar zwei Leistungskurse gebildet wurden. Damit unterscheiden wir uns von vielen anderen Gymnasien im Tal. Eine gute Quelle für die Themenabfolge in der Qualifikationsphase sind die vom Schulministerium formulierten Anforderungen an das Zentralabitur.

SW2
Rückseite des Fachraums mit Sieger-Urkunden vom Planspiel Börse

Die Vorzüge des Fachs liegen vor allem im Aktualitätsbezug nahezu aller Themenbereiche und der Möglichkeit außerschulische Lernorte einzubeziehen. Dies geschieht durch Exkursionen, die Teilnahme an Wettbewerben wie dem Börsenspiel oder der Organisation von Workshops außerschulischer Partner beispielsweise der Bundesbank.

Die Wahl des Fachs Sozialwissenschaften (vor allem auch als Leistungskurs) bietet sich für all diejenigen an, die sich vorstellen können, später im Bereich von Wirtschaft (Banken), Sozialwesen oder Justiz zu arbeiten. Auch für diejenigen, deren berufliche Zukunft noch völlig offen ist, bietet das Fach wegen der Vielfalt der Themenbereiche eine gute Grundlage. Interesse an aktuellen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Vorgängen sowie eine kritische Haltung sind sehr gute Voraussetzungen für die Wahl des Fachs.

Lehrpläne als Download (PDF):