TAGE DER BERUFLICHEN ORIENTIERUNG – JGST. Q1

Um das Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule – Beruf in NRW“ umzusetzen, fanden vom 08.07.2019 bis zum 10.07.2019 die sogenannten „BO-Tage“ statt. Ziel dieser drei Tage ist es, Schüler*innen in ihrem Beruffindungsprozess eine Orientierung zu geben und sie darin zu unterstützen. Dies wurde durch einen Workshoptag, mit Hilfe von zahlreichen Unternehmen (HahnAir, Stadtsparkasse Wuppertal, VOK-DAMS, Barmer GEK, Travelworks, Akademie für Gesundheitsberufe, Deutsches Rotes Kreuz, Talentscouting), umgesetzt. Inhaltlich wurde zum Beispiel besprochen, wie eine E-Mail aussehen sollte, mit welcher die Bewerbungsunterlagen verschickt werden, oder was man bei einem Bewerbungsgespräch beachten sollte. Am zweiten Tag ging es zur Berufemesse „Vocatium“ nach Düsseldorf. Durch eine Vorveranstaltungen hatten eine Großzahl der Schüler*innen individuelle Termine mit den Ausstellern erworben und konnten so einen (ersten) persönlichen Kontakt mit Unternehmen knüpfen. Dabei wurde besonders der Austausch mit Auszubildenden bzw. Studierenden und die Vielzahl an auszuwählenden als gewinnbringend empfunden.

Am letzten BO-Tag besuchte uns Frau Dr. Hummel von den zentralen Studienberatung der Bergischen Universität Wuppertal. Unsere Schüler*innen wurden über zahlreiche Fakten aufgeklärt, wie z.B. den Bewerbungsfristen, den unterschiedlichen Voraussetzungen usw. In einem intensiven Gespräch wurden viele individuelle Fragen geklärt und Unstimmigkeiten beseitigt.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei unseren Partnern, die uns bei der Planung und Durchführung der BO-Tage geholfen haben!