Mit Bäumen und Insekten nur noch kurz die Welt retten

Nun ja, ganz so einfach ist das nicht, aber ein Anfang. Das wurde in der
Multivisionsveranstaltung ENERGIEVISION 2050 in der Aula den Schülerinnen
und Schülern von vier Jahrgängen schnell deutlich. Wenn wir Bäume pflanzen,
anstatt Wälder abzuholzen, wenn wir weniger Fleisch essen und stattdessen
Insekten und Gemüse, verbessern wir die Klimabilanz der Erde und erhalten
sie für die Zukunft. Doch wir müssen noch mehr tun. In der ideengebenden
Veranstaltung wurden engagiert mehre Vorschläge andiskutiert: Vegetarischer
Mensatag, eine Grüne Woche(…).

Unter dem Strich wurde eins klar: alle Veränderungen beginnen in unseren
Köpfen. Jeder leistet seinen Beitrag und jeder kann seine persönliche
Klimabilanz verbessern. Mal eben ist die Welt nicht zu retten. Aber wir
bleiben dran!

Diese Diashow benötigt JavaScript.