Archiv für den Monat: November 2018

Wuppertal GESTERN, HEUTE und MORGEN

Die IK3 (Internationale Klasse 3) hat gemeinsam mit Herrn Sowka beim Wuppertaler Stadtprojekt „Wuppertal GESTERN, HEUTE und MORGEN“ mitgemacht. In diesem Projekt ging es darum, sich mit Wuppertals Geschichte auseinanderzusetzen. Dabei entschieden die Schülerinnen und Schüler, sich den Wuppertaler Hauptbahnhof näher anzuschauen. Mit Hilfe des Wuppertaler Stadtarchivs konnten alte Fotos und Zeichnungen gefunden werden. Im nächsten Schritt sollten die Lernenden ein mögliches Zukunftsbild des Bahnhofs entwickeln. Wuppertal GESTERN, HEUTE und MORGEN weiterlesen

100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges

Ein ehemaliger Lehrer unseres Gymnasiums, Herr Flues, betreut aktuell eine interessante Ausstellung in Barmen. Hier folgen Informationen zu diesem Veranstaltungstipp:

100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges –

Maxime Bourrée: Zeichnungen eines französischen Kriegsgefangenen 1914 – 1918

Maxime Bourrée war im November 1914 gerade 22 Jahre alt. Er war französischer Soldat und wurde im ersten Monat des 1. Weltkrieges verletzt. Nach kurzer Zeit in einem Krankenhaus wurde er für vier Jahre in einem Kriegsgefangenenlager in Parchim, das liegt in Mecklenburg-Vorpommern, eingesperrt. 100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges weiterlesen