Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen sind seit dem 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass der Unterricht in den Schulen ruht.

Brief der Schulleiterin an die Eltern und die Schülerinnen und Schüler

 

 

Sollte das Sekretariat telefonisch nicht erreichbar sein, schicken Sie bitte eine E-Mail an:

verwaltung((Klammer durch AT-Zeichen ersetzen))ggjr.de

INORMATIONEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER

Aufgaben für Schülerinnen und Schüler

Die Fachlehrkräfte werden die Schülerinnen und Schüler mit Aufgaben versorgen, die zu Hause erledigt werden können. Hierfür gibt es zwei mögliche Kanäle:

Bei Fragen und Problemen sind die Lehrkräfte per E-Mail erreichbar (Kollegiumsliste).

Leitfaden zum Lernen und Arbeiten, während der Unterricht in der Schule ruht

Ich  sehe keine Foren?  Wie kann ich Module dauerhaft einblenden? -> Hier geht es zu einem Video-Tutorial!

 

 

 

Fit durch die Krise

(externes Angebot des Landessportbundes / MSB)

AUFGABEN FÜR DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER JAHRGANGSSTUFEN 5 UND 6

Jahrgangsübergreifend

Jahrgangsstufe 5

Klasse 5a

Klasse 5b

Klasse 5c

Jahrgangsstufe 6

Klasse 6a

Klasse 6b

Klasse 6c

 

Orchesterprobenwochenende auf der Freusburg

Mittlerweile ist es gute Tradition, dass unser Schulorchester einmal im Jahr zu einem intensiven Probenwochenende auf die Freusburg im Westerwald fährt. So fand sich auch dieses Jahr die aktuelle Besetzung unter der Organisation der ehemaligen GGJR-ler Christian Tilly und Jan Ufer auf der Burg zusammen, um ein buntes musikalisches Programm zu erarbeiten – ein Auszug: „Raindrops keep falling on my head“, „The Phantom of the Opera“, Henry  Mancinis „Pennywhistle Jig“ und vieles mehr erklang in der beeindruckenden mittelalterlichen Burganlage. Der grandiose Ausblick animierte neben der Probenarbeit zu verschiedenen Ausflügen ins Umland. Unser Musiklehrer Herr Brosy vertrat den erkrankten Dirigenten Paul Breidenstein. Interessierte sind schon jetzt zum nächsten Schulkonzert am 18. Juni herzlich eingeladen!

Johannes Rau, Schweizer Minze und Summ Dich Fit…Ein Beispiel für Gutes Leben in Wuppertal

Im Rahmen ihrer Zukunftswanderung/Erkundung im Quartier (Unter-)Barmen (Gutes Leben in Wuppertal, Projekt „Wohnen in der Politik“, https://www.dieboerse-wtal.de/event.php?id=297355d6901559b604075a9) haben SchülerInnen des Ganztagsgymnasiums Johannes Rau am Dienstag, den 03.03.2020 den interkulturellen Garten der Jugendwerkstatt Summ Dich Fit (Interessengemeinschaft Wuppertals Urbane Gärten, Islamische Gemeinde Wuppertal, Wittensteinstrasse 190, https://summdichfit.wordpress.com/) besucht und die Kunstwerke ihrer Nachbarschaftsbienen kennengelernt. Dabei haben sie die Aktivitäten und Gartenarbeiten, die von den Kindern und Jugendlichen von Summ Dich Fit selbst gestalteten und bemalten Hochbeete, das Gemüseaussaat und verschiedene Kräuter kennengelernt. Johannes Rau, Schweizer Minze und Summ Dich Fit…Ein Beispiel für Gutes Leben in Wuppertal weiterlesen

ERFOLG BEI DEN SCHACHMEISTERSCHAFTEN

Das Johannes-Rau-Gymnasium nimmt erfolgreich teil an der Schachstadtmeisterschaft
der Wuppertaler weiterführenden Schulen Stadt (Eren Cakir, 8b)

Unsere Schule trat am 07.02.2020 mit einer Mannschaft bei der
Stadtmeisterschaft im Schach an. Die Schüler Hendrik Mordos, Yavuz Öcalan,
Jean Wick und Eren Cakir, welche in der Wertungsklasse II (Jahrgang 2003 und
jünger) starteten, erspielten ein 2:2 gegen das CFG, verloren mit 1:3 gegen
das WDG und gewannen den Rest. Am Ende landeten wir auf dem zweiten Platz
von sieben Mannschaften. Das Turnier hat allen viel Spaß gemacht.
Hoffentlich ist eine Teilnahme im nächsten Jahr wieder möglich.

Wupper-Stipendiat Altan Ulutas

Herzlichen Glückwunsch!

Am 06. Februar 2020 wurde unser Schüler Altan Ulutas, Schüler der Q1, als Stipendiat des Wupper-Stipendiums in einer feierlichen Zeremonie an der Universität ausgezeichnet. Die „Neuen“ des Jahres 2020 wurden herzlich begrüßt und in den Kreis der Stipendiaten aufgenommen durch die vier Stipendiaten der ersten Runde aus dem Jahr 2019. Meri Khachatryan Q1, Vorjahresstipendiatin, war dabei und gestaltete die Feier durch eine szenische Darstellung. Mimistone Tshanda, Schülerin der Q1, untermalte die Feier musikalisch.

 

Im Rahmen des Talentscoutings, unterstützt durch den Rotary Club Wuppertal Süd, konnten die zweite Runde der Talente aus den Städten Remscheid, Solingen, Wuppertal und dem Kreis Mettmann ermittelt werden.

Gefördert werden die jungen Talente finanziell, aber auch durch spezielle Programme und unterstützende Maßnahmen, die ihre Potenziale entfalten und ihnen den Zugang zum Studium erleichtern soll.

Mit dabei war Altans Familie