Archiv der Kategorie: UNESCO-Projekttag

Projekttag und Schulfest 2017

Ein Etappenziel ist mit der offiziellen Aufnahme ins weltweite Netz der UNESCO-Schulen ([Der Link ist am 07.11.2017 noch auf der UNESCO-Seite zu sehen, aber außer Funktion] http://www.unesco.org/new/en/education/networks/global-networks/aspnet/ http://www.unesco.de/bildung/ups.html   ) erreicht. Nach sechs Jahren UNESCO-Arbeit zeigt sich beim zurückliegenden Projekttag, wie gut das gemeinsam entwickelte, eigene Format der UNESCO-Arbeit in der Schulgemeinde Wurzeln geschlagen hat.

Die Ausstellung der Ergebnisplakate zeigt die beeindruckende Fülle und Vielfalt der zeitgleich durchgeführten Projekte, die alle Beteiligten frei wählen konnten. Sowohl dies zugrundeliegende Arbeits- und Organisationsformat als auch einzelne Themen und Aufgaben sind in den letzten Jahren effektiv kalibriert und verstetigt,  sie sind zu einem festen Bestandteil des Schullebens geworden. Die Kooperationen mit dem Johann-Burchard-Bartels-Haus (Senioren), dem Hof zur Hellen (Demeter-Bauernhof) und der Falknerei Bergisch Land, regelmäßige Zusammenarbeit mit dem Zoo Wuppertal, dem Geburtshaus, Museen und Archiven in der Region prägen eine Projektarbeitskultur, die zunehmend zielsicherer UNESCO-Inhalte verdeutlicht.

Ein Ausschnitt aus den Ergebnisplakaten verdeutlicht dies eindrucksvoll.

 

 

Wir danken unseren Projektpartnern und Unterstützern:

  Amnesty International

http://www.amnesty.org/

  Altenheim Johann-Bucrhard-Bartels-Haus
Stiftung Zollverein, Essen

 

https://www.zollverein.de/

 

  Falknerei Bergisch Land

http://www.falknerei-bergischland.de

  Geburtshaus Wuppertal

http://geburtshaus-wuppertal.de

Hof zur Hellen

http://www.hofzurhellen.de/

  Stadtarchiv Wuppertal
  Zoo Wuppertal

http://www.zoo-wuppertal.de/der-zoo.html

 

 

 

 

 

 

UNESCO-Projekttag 2015

„Lernen macht ja Spaß!“

„Ich hätte nicht gedacht, dass dies schwierige Thema so engagiert und ergebnisreich bearbeitet werden kann.“

„Was für tolle Schüler haben Sie!“

Drei Stimmen von vielen zu unserem UNESCO-Projekttag am 20.5.2015. In 56 Projekten kamen Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgängen mit unseren Kooperationspartnern, Referenten, Gästen und Projektleitern zusammen und bewiesen einmal mehr, wie erfolgreich gemeinsames Lernen und Arbeiten gelingen kann, wenn man die starren Fächer- und Zeitordnungen hinter sich lässt.

Projekt-Tag 2015 WZ
Presse-Artikel

Die Presse schrieb dazu:

„Beim Projekttag geht es hoch hinaus“.

UNESCO. Unter dem Dach der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur sammeln sich weltweit und direkt vor unserer Haustür agierende Initiativen mit dem gleichen Ziel: Bildung für einen nachhaltigen Schutz unserer Ressourcen. Dazu gehören Umweltschutzprojekte ebenso wie Initiativen für den Erhalt unseres Weltkulturerbes und das Engagement für Menschenrechte, für Gerechtigkeit, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung.

Wir hatten dazu vielfältige Lernherausforderungen im Angebot: UNESCO-Projekttag 2015 weiterlesen

UNESCO-Projekttag 2014

Der 10. Internationale Projekttag der UNESCO – Projektschulen trägt das Motto “WELTERBE ERDE – mach dich stark für Vielfalt”. Unter dieser Überschrift richteten wir am 6.5. unseren Projekttag wieder mit über 40 Projekten aus. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Qual der Wahl: Projekte auf den Biobauernhöfen im Windrather Tal zur nachhaltigen Lebensmittelerzeugung oder doch lieber ein Workshop zu Demokratiebewegungen in Lateinamerika?

Viele Exkursionen und Außer-Haus-Workshops richteten wir mit Bildungspartnern aus, denen wir an dieser Stelle noch einmal unseren Dank aussprechen. Die Idee einer UNESCO-Bildungsarbeit konnte auch deshalb wirksam werden, weil wir durch die Einbindung externer Fachleute und außerschulischer Lernorte besonders im unmittelbaren lokalen Umfeld des Stadtteils und der Stadt Bezüge zu globalen Fragestellungen der Demokratieerziehung, den Menschenrechten, dem Weltkulturerbe und der Interkulturalität herstellen konnten.
Der Besuch eines Altenheimes bietet über den konkreten Kontakt zu älteren Menschen hinaus auch die Gelegenheit, gemeinsam über das Alter in unserer Gesellschaft nachzudenken, an einem Ort, an dem auch erlebbar wird, dass Gesellschaften unterschiedlich mit Alten umgehen.

Kakao - mal von der anderen Seite der Welt betrachtet
Kakao – mal von der anderen Seite der Welt betrachtet. Foto: Caroline Schreer

Das Herstellen von Salben, u. a. in der Neuen Heckinghauser Apotheke, bewahrt verloren gehendes Heilwissen. Wissen, Handwerk und Kulturtechniken sind in einer durch Monopolisierung und Globalisierung geprägten Welt ebenso bedroht wie Sprachen. Von den über 6.000 Sprachen zur Zeit sollen nach Prognosen namhafter Sprachforscher in einhundert Jahren nur noch mehrere Hundert übrig bleiben. Das Projekt „Sprachwandel“ ging diesem Problem nach.
Auf dem Biobauernhof „Hof zur Hellen“ arbeiteten knapp 100 Schülerinnen und Schüler in Gummistiefeln an der Instandsetzung eines Hühnerhauses und dem Heckenschnitt, andere pflanzten und rupften Unkraut. Bei der leckeren Gemüsesuppe ward wohl verstanden, welche Arbeit in gesundem Essen steckt.
Wir reparierten Kaputtes und verstanden ganz unmittelbar, dass manches gar nicht für die Reparatur, sondern für den Müll gefertigt wurde und dass man beim Kauf auf Nachhaltigkeit achten kann.

Es war ein bunter, großartiger Tag, der den Wunsch hinterließ, alsbald mehr in dieser Weise arbeiten zu können.

01-Sprachwandel-Screenshot

06-Hof zur Hellen Screenshot 27-Reparieren Screenshot

UNESCO-Projekttag 2013

IMG_0488Nach den nahezu einstimmigen Beschlüssen, UNESCO-Projektschule werden zu wollen, und mit einem starken Aufbruchswillen ging es ab Herbst 2012 an die Planung unseres ersten Projekttages. Sehr schnell äußerten Schülerinnen, Schüler und das Kollegium den Wunsch, den Projekttag als Tag für die Durchführung von vielen selbst entworfenen ProjektIMG_0567en zu verstehen. Die maximale Wahlfreiheit für alle bedeutete einen enormen Organisationsaufwand, der sich aber gelohnt hat.
Wir hatten die Multivisionsveranstaltung FAIR FUTURE zum ökologischen Fußabdruck in IMG_5610-filteredAulaveranstaltungen zu Gast, Amnesty International arbeitete mit Schülerinnen und Schülern zur Menschenrechtsproblematik und zur Todesstrafe. Moosgraffitis entstanden ebenso wie Stencils in unserem Haus. Internationale Küchentraditionen wurden konkret in leckeren Gerichten erprobt, künstlerisch wurde das Anderssein angegangen.
Dass unser Weg richtig ist, wurde klar.

IMG_0510